Selbstorganisation braucht Führung. In Zeiten sich schnell ändernder Märkte und Mitarbeitern auf der Suche nach sinnhaften Tätigkeiten, werden heute von Führungskräften völlig andere Haltungen und Methoden erwartet als noch vor 10 Jahren.
Die Weiterbildung wendet sich an Unternehmen, die ihren Führungskräften die Möglichkeit geben wollen, Methoden, Techniken und eine entsprechende Haltung zu erlernen bzw. zu entwickeln, die zur erfolgreichen Führung von selbstorganisierten Teams und zur Weiterentwicklung von modernen Organisationsformen notwendig sind.

Methoden und Inhalte

Die Teilnehmenden lernen praxisnah welche geänderten Anforderungen adaptive Organisationen an Führung stellen und können ihr bisheriges Führungsverständnis anpassen.
Sie lernen erprobte Methoden kennen und anwenden, um Teams selbstorganisiertes, eigenverantwortliches Arbeiten zu ermöglichen und die Motivation aller Teammitglieder zu fördern.
Sie erhalten konkretes Handwerkszeug um Kommunikation und Konfliktmoderation lösungs- und ressourcenorientiert zu gestalten.

Führungsverständnis in adaptiven Organisationen

Organisationen, die sich an neue Anforderungen von außen und innen schnell anpassen können wollen, brauchen einen neue Art von Führung. Die Teilnehmenden erarbeiten dazu Kennzeichen und Organisationsformen von adaptiven Organisationen, Werte und Haltungen zur Förderung von Selbstorganisation, Leadership als indirekte Führung durch das Schaffen von Rahmen und Entwicklungsmöglichkeiten.

Systemische Haltung und lösungsfokussiertes Arbeiten

Die Teilnehmenden erarbeiten einen systemischen Blick auf Situationen aus dem Unternehmensalltag und lernen eine fragende Haltung einzunehmen. Sie erlernen lösungsfokussierte Herangehensweisen, um auch in schwierigen Situationen auf die Ressourcen der Beteiligten und auf die angestrebten Lösungen statt auf die Probleme zu fokussieren.

Selbstorganisation und Verantwortungsübernahme in Teams ermöglichen

Die Teilnehmenden lernen in diesem Baustein die Voraussetzungen kennen, die Führung schaffen muss, um Selbstorganisation und die Übernahme von Verantwortung in Teams zu ermöglichen. Dazu werden Werkzeuge zur Analyse und Unterstützung vorgestellt und ausprobiert, die unterschiedliche Aspekte dieses Themas abdecken.

Kommunikation stärken

Viele Probleme in unserer täglichen Arbeit entstehen durch Missverständnisse und Kommunikation, die nicht funktioniert. In diesem Baustein erarbeiten die Teilnehmenden Hintergründe und Werkzeuge zur Gestaltung von erfolgreicher Kommunikation und dem Umgang mit Konflikten.

Kompetenzentwicklung und Lernen ermöglichen

Die Teilnehmenden erarbeiten in diesem Baustein einen Blick auf die Unterschiedlichkeit von menschlichen Präferenzen und Kompetenzen. Sie erarbeiten Methoden, um diese zu erkennen und deren Entwicklung zu fördern. Sie erlernen die Zusammenhänge von Motivation, Begeisterung und Lernen und können daraus ableiten, wie Flow, Kreativität und Innovation am Arbeitsplatz gefördert werden kann.

Selbstmanagement und Selbstführung

Wer andere Menschen führen will braucht ein hohes Maß an Selbstreflexion und Klarheit über die eigene Haltung und die eigenen Handlungsmuster. In diesem Baustein erfahren die Teilnehmenden Herangehensweisen zur Stärkung von Selbstmanagement und Selbstführung.

Praxis und Transfer

Jeder thematische Baustein startet mit einer zweitägigen Präsenzveranstaltung, in der die Inhalte handlungsorientiert erarbeitet werden: die präsentierten Inhalte werden mit Übungen zur Selbstreflexion in Rollenspielen, Fallsimulationen und Lernexperimenten praktisch umgesetzt. Zwischen den Bausteinen wenden die Teilnehmenden die erlernten Inhalte in ihrer beruflichen Praxis an und reflektieren ihre Erfahrungen in einer Transfergruppe.
Bei Bedarf kann individuell unterstützendes Mentoring oder Coaching in Anspruch genommen werden.

Zielgruppe

Führungskräfte, Scrum-Master, Productowner, Projektleiter/innen in agilen Unternehmen.

Organisatorisches

Termine und Kosten auf Anfrage. Gerne machen wir Ihnen auch ein Angebot für eine Exklusiv-Durchführung für Ihr Unternehmen.
Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 10 pro Durchführung begrenzt.

Trainer/innen

Alexander Birk, Christoph Lukas & Ute Nunnenmacher arbeiten als agile und systemische Coaches mit agilen Teams und Führungskräften.

Factsheet

Factsheet zum Herunterladen: Weiterbildung - agile Führung